Revistas culturales 2.0

Revistas culturales 2.0: Worum es geht

Das Portal Revistas culturales 2.0 dient als virtuelle Forschungsumgebung für Forscher und alle anderen Interessenten, die sich mit historischen Zeitschriften aus dem spanischsprachigen Kulturkreis beschäftigen. Während bisher die interaktiven und kollaborativen Technologien des sogenannten Web 2.0 vor allem zur Publikation von Gegenwartszeitschriften genutzt wurden, werden diese Technologien auf dem Portal Revistas culturales 2.0 dazu eingesetzt, um die Forschung zu historischen Kulturzeitschriften der Moderne, die bisher vorwiegend hermeneutisch orientiert war und sich auf die intensive Analyse ausgewählter einzelner Zeitschriften konzentrierte, zu bereichern und auf neue Wege zu führen. Die Aufgabe, die sich das Portal stellt, ist dabei einerseits, einen Überblick über aktuelle Digitalisierungsprojekte zu spanischsprachigen Kulturzeitschriften zu verschaffen, vor allem aber, zur Erforschung dieser Materialien mit neuen Instrumentarien und Werkzeugen der Digital Humanities anzuregen.
Über das Portal können direkt Digitalisate bearbeitet werden, die das Ibero-Amerikanische Institut - Preußischer Kulturbesitz, Berlin, im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung stellt.

AR.DOC: Archivo Rubén Darío Organizado y Centralizado

Acaba de aparecer el Tercer Boletín Informativo de este Archivo que informa sobre las novedades del desarrollo de este sitio, como es la presentación de su su primera serie digital, con los 695 artículos darianos publicados en el periódico La Nación de Buenos Aires, catalogados y anotados.

Round-Table-Discussion on „Periodicals as Networks"

Within the context of the 11th HNR-Workshop on stories and structures organized in Augsburg in collaboration between the Historical Network Research Group and ISLA Augsburg, there will be  a Round Table Discussion on Round-Table-Discussion on „Periodicals as Networks: Experiences, Best Practices and Challenges for the Future“ on Friday, 26th, 15.00-17.00 h.

Vortrag zu visueller Kultur in illustrierten Magazinen

  • Posted on: 16 January 2017
  • By: nanette

Prof. Dr. Madleen Podewski (FU Berlin) hält am 25. Januar einen Vortrag zum Thema "Illustrierte Magazine der Weimarer Republik als Verhandlungsorte visueller Kultur". Der Vortrag findet um 19 Uhr im International House der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt statt und ist Teil des Seminars " Kulturzeitschriften Perus der 1920er Jahre: Amauta und andere im literarhistorischen Kontext", in dem mit den Digitalisaten von Amauta auf www.revistas-culturales.de gearbeitet wird. 

Oferta de una plaza de investigación de tres años de duración

En el marco del grupo de investigación “Procesos de modernización y formación transnacional de redes en revistas culturales: del modernismo a la vanguardia”, financiado por la DFG, se ofrece una plaza de investigación de tres años de duración en la cátedra de literaturas iberorrománicas de la Universidad de Augsburg, Alemania. Los candidatos deben cumplir los siguientes requisitos:

Chilenische Nationalbibliothek digitalisiert mehr als 73.000 Seiten magellanischer Zeitungen und Zeitschriften

  • Posted on: 20 July 2016
  • By: nanette

Durch eine Kooperation zwischen der Universidad de Magallanes und dem chilenischen Bildungsministerium konnte das Projekt "Identidad del Fin del Mundo: Patagonia, Tierra del Fuego y Antártica" insgesamt 19 Zeitungs- und Zeitschriftentitel aus der Zeit von 1893-1946 digitalisieren. 

Workshopreihe zu Netzwerkvisualisierung in Augsburg

  • Posted on: 15 July 2016
  • By: nanette

Im Rahmen der „Albert-Leimer-Workshops am ISLA” (Universität Augsburg) widmet sich die diesjährige Workshopreihe digitalen „Tools“ der Netzwerkvisualisierung und richtet sich an Studierende (und Kollegen) aus allen Fachbereichen. Neue Methoden der Erforschung von sozialen oder kulturellen Netzwerken auf der Grundlage der Webtechnologien sind ein Arbeitsfeld, das in vielen Disziplinen an Bedeutung gewinnt. In den Workshops vermitteln Ihnen ausgewiesene Experten praxisorientiert Grundkenntnisse im Gebrauch einschlägiger Visualisierungssoftware (Gephi, VennMaker).

Hemeroteca der Biblioteca Virtual Miguel de Cervantes

  • Posted on: 6 June 2016
  • By: nanette

Die bekannteste virtuelle Bibliothek für spanischsprachige Literatur, die Biblioteca Virtual Miguel de Cervantes hat ihren Internetauftritt erneuert und verbessert. Nun wurde eine eigene Zeitschriftenbibliothek eingerichtet (Hemeroteca), die aktuell über 443 Titel verfügt. Wir haben daher unseren bestehenden Eintrag in der Linkliste erneuert.

Sektion Kulturzeitschriften Hispanistentag München

Eine der kulturwissenschaftlichen Sektionen des kommenden Hispanistentages in München (29.03.-02.04.2017) widmet sich der Untersuchung von Kulturzeitschriften aus der Perspektive der Gender Studies: "Kosmopolitismus aus den Rändern": lateinamerikanische Frauenzeitschriften und Frauenseiten in Kulturzeitschriften (1880-1930): http://www.hispanistentag2017.romanistik.uni-muenchen.de/sektionen/kulturwissenschaft/kosmopolitismus_raendern/index.html.

2 Neue Publikationen!

Die Fachpublikationen, die unser Forschungsportal bietet, ist nun um zwei weitere Titel bereichert: eine Studie zu "Zeitschriften als Netzwerke und ihre Digitalisierung", in der explorativ an einem transnationalen Korpus spanischsprachiger Zeitschriften aus Spanien (Hora de España) und MéxIco (Contemporáneos, España Peregrina) die Möglichkeiten datenbasierter Netzwerkanalyse erprobt werden.

Seiten